Mittendrin

26. Oktober 2020, gepostet in Allgemein, MeinNachbarundIchProtokoll zum 3.Nachbarschaftstreffen „Mein Nachbar und ich“

Orga-Team:   Hanna Neu, Bernd und Stephanie Ernst

Teilnehmer:   siehe Anlage „Erfasste Kontaktdaten“!

Thema:          „Mein Nachbar und ich“ am 24.10.2020 – „Einsamkeit, Isolation, Demokratie“ Referent: Albert Gomille

Datum:           24.10.2020

Dauer:            9 – 11 Uhr

Es nahm auch Frau Ganter, Koordinatorin von „Demokratie leben!“ Pirmasens teil.

Programmpunkte

Begrüßung und Erläuterungen zum allgemeinen Ablauf der Nachbarschaftstreffen bzw. der gültigen Corona-Hygieneregeln.

Frühstück eröffnet.

Der Moderator stellte den Referent vor und kurz den Ablauf des Nachbarschaftstreffens:

Vortrag und Diskussion zum Thema.

Der Referent führte anhand der Unterscheidung von Alleinsein und Einsamkeit ins Thema ein.

Alleinsein ist der Wunsch seine Zeit alleine zu verbringen. Einsamkeit ist ein subjektives Empfinden und bat die Teilnehmer persönliche Erfahrungen dazu zu schildern.

Es entstand eine lebhafte Gesprächssituation.

Die Mitteilungen wurden auf Flipchart-Karten dokumentiert (siehe Foto)

Der Referent stellte das ABC-Modell zur Analyse von Ursachen, die zu Einsamkeit geführt haben, vor:

A = Auslösende Situation – Was war los, was ist passiert?

B = Bewertung – Wie hast du das gesehen und wahrgenommen? Wie hast du es

bewertet? Was hat das für dich bedeutet?

C = Konsequenz – Wie hast du dich dann gefühlt? Was hast du gemacht, wie hast du dich

verhalten?

Der Referent unterschied Einsamkeit (Definition siehe oben) und Isolation = Anzahl der Kontakte.

Der Referent stellte Hilfsmittel vor, mit denen man sein subjektives Empfinden von Einsamkeit t positiv verändern kann, z. B. durch:

  • Mimik
  • Selbstwertgefühl
  • Werte
  • Miteinander

Der Referent beschrieb folgende Lösungsansätze, um die eigene Lebenssituation besser zu gestalten:

  • Sich selbst akzeptieren
  • Positiv über sich selbst reden
  • Eigene Pflege
  • Gut zu sich selbst sein
  • Durch Struktur das eigene Leben gestalten
  • Aktiv sein
  • Rituale
  • Positives Denken
  • Ziele benennen
  • Kontaktaufnahme
  • Körperhaltung
  • Kritisch nachfragen
  • Wünsche äußern
  • Selbst etwas beisteuern – du bist nicht hilflos!

Der Referent identifizierte unsere Bewertung als Grund für unser subjektives Empfinden von Einsamkeit und empfahl Auto-Suggestion: Du bist nicht hilflos!, sowie Positives Denken, Beteiligung, Teilhabe als wichtige Instrumente, um eine Verbesserung zu erzielen.

Der Referent ging auf den negativen Einfluss von Sozialen Medien ein. Viele Nutzer fühlen sich nach der Nutzungsphase schlechter als vorher.

 Feedback:

Die Teilnehmer empfanden den Vortrag und die Methodik als sehr interessant und bewerteten die empfohlenen Hilfsmittel und Instrumente als sehr wichtig und hilfreich.

 

Hinweise/Fragen an die Runde:

  1. Nachbarschaftstreffen:

Am 07.11.2020 ist ein Nachbarschaftstreffen zum Thema: „Hambacher Schloss – Die Wiege der Demokratie“ geplant: Dieses wird der Teilnehmer, Thomas Fischer, mitgestalten. Der Moderator wünscht vor der Gruppe im Anschluss an diesen Vortrag eine Diskussion „Übergang von der Wiege der Demokratie ins Hier und Jetzt“.

Der Moderator fragte nach, wer sich für den Stadtrundgang am 21.11. anmelden möchte. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr am Alten Rathaus.

Frage an die Runde was sie sich für den 05.12. wünschen: Identifizierst du dich mit deiner Heimat? Wenn ja, wie? Hinweis auf den Beitrag von Sigrun Mann. Wer möchte sonst noch mitgestalten?

Hinweis was für den 12.12. geplant ist – Demokratie – ein Wort geht um die Welt / Weihnachtsmarkt

Geplanter Besuch des OB / OKTV

Der Moderator informierte, dass die inhaltliche Planung des Nachbarschaftstreffen am 19.12.2020 mit dem Thema „Rassismus – Wo begegnet er dir und wie gehst du damit um?“ noch nicht abgeschlossen ist.

  1. Ideenwerkstatt:

Der Moderator sprach eine Einladung zur Ideenwerkstatt am 05.11.20 aus.

verfasst von mittendrin

Letzte Blogbeiträge

Oster-Malwettbewerb

Sei kreativ und zeige uns was Ostern für dich bedeutet. Malen, basteln… alles ist erlaubt! Wir freuen uns über deine Einsendung und belohnen dich mit tollen Preisen!! Für alle Kinder zwischen 5 und 12 Jahren! Vielen Dank auch an den Pakt für Pirmasens, der uns bei diesem Projekt unterstützt hat! @ Stadt Pirmasens

Weiterlesen
Identifizierst du dich mit deiner Heimat? Wenn ja, wie? 2/2

Ich schrieb ein Buch über mein erfülltes Leben in Pirmasens! Sigrun Mann hat ein Buch über ihr Leben in ihrer Heimatstadt Pirmasens geschrieben. Sie liest daraus das Kapitel „Hanna“ vor. Dieses handelt von ihrem ehemaligen Kindermädchen. Wer mehr darüber erfahren oder das Buch „Das eine Leben und meins!“ erwerben möchte, der wende sich bitte direkt…

Weiterlesen
Identifizierst du dich mit deiner Heimat? Wenn ja, wie?

Ich bin Gästeführer in Pirmasens! Gästeführer Herbert Pfeffer berichtet von seiner Verbundenheit zu Pirmasens und seinen Aktivitäten, die Geschichte seiner Heimatstadt für die Nachwelt zu bewahren. Wer mehr darüber erfahren oder aktiv teilnehmen möchte, der wende sich bitte direkt an Herrn Pfeffer oder das Pirmasenser Stadtarchiv unter E-Mail: pfefferherbert@freenet.de Telefon: +49 / (0) 1 72…

Weiterlesen