Mittendrin

26. Oktober 2020, gepostet in Allgemein, MeinNachbarundIch, NachbarschaftlichesKommentar zum3. Nachbarschaftstreffen

Gestern nahm ich an einem Nachbarschaftstreffen des Projektes „Mein Nachbar und ich“ im Rahmen von „Demokratie leben!“ teil. Darin wurden die Themen „Isolation, Einsamkeit, Demokratie“ behandelt. Heute Morgen ist mir dieser Text dazu eingefallen. Diesen möchte ich hiermit zur Diskussion stellen. Freue mich über Reaktionen und Feedback!
Füreinander, miteinander
Es ist erwiesen, dass Einsamkeit ein subjektives Empfinden ist.
Es ist erwiesen, dass man Isolation anhand der Anzahl von Kontakten messen kann.
Es ist erwiesen, dass Menschen ohne Kontakte vor die Hunde gehen.
Es ist erwiesen, dass Kinder, die ohne Liebe und Zuwendung aufwachsen geistigen und seelischen Schaden nehmen.
Es ist erwiesen, dass einsame Menschen früher sterben und häufiger an Demenz erkranken.
Es ist wichtig, dass wir Politiker, die große Anstrengungen unternehmen unsere Gesundheit zu schützen, auch an die Folgen von Einsamkeit und Isolation erinnern.
Es ist wichtig, Politiker zu unterstützen die richtigen Strategien zu finden, damit beim Schutz unserer Gesundheit möglichst viele Aspekte berücksichtigt werden.
Es ist nötig, darüber einen Dialog zu führen, miteinander und füreinander.
Es ist die Aufgabe aller, unsere Gesundheit füreinander und miteinander zu schützen.
Es ist ein Ziel diese Aufgabe bestmöglich zu erfüllen.
Es ist unerlässlich, die Erreichbarkeit dieses Ziels zu prüfen und die Hemmnisse, die uns daran hindern, zu kennen.
Es ist eine Pflicht, die Wege, die wir bei unserer Zielerreichung miteinander beschreiten, abzuwägen und die Vorgehensweise abzustimmen.
Es sollte niemand bei der Erfüllung dieser Aufgabe zum allgemeinen Gesundheitsschutz ausgeschlossen sein.
Es darf niemand durch eine Maßnahme zum allgemeinen Gesundheitsschutz gesundheitlichen Schaden nehmen.
Es ist wichtig füreinander einzustehen.
Es muss sein.
Es ist eine Pflicht.
Es ist ein guter Weg aus der Einsamkeit und Isolation herauszufinden.
© Bernd Ernst, 25.10.2020
verfasst von mittendrin

Letzte Blogbeiträge

Identifizierst du dich mit deiner Heimat? Wenn ja, wie? 2/2

Ich schrieb ein Buch über mein erfülltes Leben in Pirmasens! Sigrun Mann hat ein Buch über ihr Leben in ihrer Heimatstadt Pirmasens geschrieben. Sie liest daraus das Kapitel „Hanna“ vor. Dieses handelt von ihrem ehemaligen Kindermädchen. Wer mehr darüber erfahren oder das Buch „Das eine Leben und meins!“ erwerben möchte, der wende sich bitte direkt…

Weiterlesen
Identifizierst du dich mit deiner Heimat? Wenn ja, wie?

Ich bin Gästeführer in Pirmasens! Gästeführer Herbert Pfeffer berichtet von seiner Verbundenheit zu Pirmasens und seinen Aktivitäten, die Geschichte seiner Heimatstadt für die Nachwelt zu bewahren. Wer mehr darüber erfahren oder aktiv teilnehmen möchte, der wende sich bitte direkt an Herrn Pfeffer oder das Pirmasenser Stadtarchiv unter E-Mail: pfefferherbert@freenet.de Telefon: +49 / (0) 1 72…

Weiterlesen
Weihnachtsferien

vom 21.12.20. bis zum 01.01.21 befinden wir uns in den Weihnachtsferien. Wir sind ab dem 04.01.21 Montag, Mittwoch (9-14 Uhr) und Freitag (9-12 Uhr) telefonisch und hoffentlich ab dem 11.01.21 wieder persönlich für Sie /euch da!   Das Team vom „Mittendrin“ wünscht allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr!

Weiterlesen