Mittendrin

7. September 2020, gepostet in MeinNachbarundIchKick Off von „Mein Nachbar und ich“

Orga-Team:   Hanna Neu, Nicole-Senft-Bossert, Bernd und Stephanie Ernst

 

Teilnehmer:   siehe Anlage „Erfasste Kontaktdaten“!

 

Thema:          Kick-Off von „Mein Nachbar und ich“ am 29.08.2020 –

„Wie gehst du mit der Corona-Krise um und woher beziehst du deine Informationen?“

 

Datum:           29.08.2020

 

Dauer:            9 – 11 Uhr

 

Programmpunkte

 

Begrüßung und Erläuterungen zum allgemeinen Ablauf der Nachbarschaftstreffen bzw. der gültigen Corona-Hygieneregeln.

 

Allgemeines zum Programm „Demokratie leben“ und Vorstellung der Inhalte und Ziele des Projektes „Mein Nachbar und ich“

  1. Nachbarschaftstreffen,
  2. Ideenwerkstatt,

 

Vorstellungsrunde des Orga-Teams.

 

Vorstellungsrunde der Teilnehmer.

 

Frühstück eröffnet.

 

Gesprächsrunde:

Die Gruppe war sehr offen und nach der Vorstellungsrunde entwickelte sich ein sehr lebhaftes Gespräch. Jeder konnte etwas zum Thema beitragen. Die Teilnehmer berichteten von ihren persönlichen Erfahrungen im privaten, familiären und beruflichen Bereich.

Direkt nach Beginn der Corona-Krise empfanden die meisten große Ängste. Die Situation war neu und bedrohlich, niemand wusste wie sich das Ganze entwickeln würde. In dieser Zeit stand der so genannte „Live-Ticker“ bei der täglichen Beobachtung der Entwicklung der Zahlen im Fokus. Mittlerweile hat man sich an die Situation gewöhnt und gelernt damit umzugehen.

Die Kontaktbeschränkungen bei der Betreuung von Eltern waren sehr schwer. Man ist sehr froh, dass man sich durch die momentan geltenden Lockerungen wieder sehen darf. Das persönliche Gespräch ist durch nichts zu ersetzen!

Auch ist man froh, dass die Kinder wieder in den Kindergarten bzw. in die Schule dürfen. Kinderbetreuung und Home-Schooling waren doch sehr anstrengend.

Mit dem Arbeiten im Home-Office kann man, trotz des eingeschränkteren Kontakts zu Arbeitskollegen, mittlerweile sehr gut umgehen.

Glücklicherweise kommt man in Pirmasens allgemein ganz gut durch die Krise. Die Zahl der Infektionen gemessen an der Bevölkerungszahl ist überschaubar. Auch hat man bisher keinen Todesfall. Das führt man auch auf die Disziplin der Pirmasenser zurück. Das Einhalten von Hygieneregeln und die Umsetzung der Corona-Maßnahmen stellt für die meisten kein Problem dar.

Man hat die Heimat, die keinem Ballungsraum angehört, und die Möglichkeiten Ausflüge in die Natur (z. B. Pfälzer Wald) wertschätzen gelernt.

Leider hat die Krise für einige auch wirtschaftliche Folgen z. B. Kurzarbeit und berechtigte Ängste um die berufliche Existenz. Hier hofft man unbeschadet durchzukommen.

Die Gruppe empfindet es als wünschenswert, wenn unsere Gesellschaft flächendeckend ein hohes Maß an Eigenverantwortung, Selbstdisziplin und Solidarität mit anderen angesehen beibehält oder entwickelt.

Als Quellen der Informationsbeschaffung wurden die öffentlich-rechtlichen Medien (Funk und Fernsehen) genannt, sowie Internet, Soziale Medien und die Lokalpresse.

 

Feedback:

Die Teilnehmer gaben ein sehr positives Feedback. Das Thema war sehr interessant, der Ablauf und das Gespräch sehr gut. „Das hat Lust auf mehr gemacht!“

 

Hinweis auf Folgetermine:

10.09.2020 – 1. Ideenwerkstatt und

26.09.2020 – 2. Nachbarschaftstreffen mit dem Thema „Wie schützt du dich gegen Fake News und Verschwörungstheorien?“

verfasst von mittendrin

Letzte Blogbeiträge

Nachbarschaftstreffen „Mein Nachbar und Ich“

Orga-Team:   Hanna Neu (fehlte entschuldigt), Nicole-Senft-Bossert, Bernd und Stephanie Ernst  Teilnehmer:   siehe Anlage „Erfasste Kontaktdaten“!  Thema:          „Mein Nachbar und ich“ am 26.09.2020 – „Wie schützt du dich gegen Fake News und du Verschwörungstheorien?“  Datum:           26.09.2020  Dauer:            9 – 11 Uhr  Programmpunkte Begrüßung und Erläuterungen zum allgemeinen Ablauf der Nachbarschaftstreffen bzw. der gültigen Corona-Hygieneregeln. Frühstück eröffnet….

Weiterlesen
Straßenfest Mittendrin

Impressionen des  Straßenfestes.. Vielen Dank an die TuS DJK und den Gebirgstrachten – Erhaltungsverein aus Niedersimten für die Bewirtung! Großer Dank geht auch an die Musiker Klaus Reiter & Angela Tocaci, Sarah Simon, an die Musiker von „to remember“ und alle weiteren Unterstützer! Wir hoffen es hat Ihnen gefallen! Bis zum nächsten Mal!

Weiterlesen
Mein Nachbar und Ich

Im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“ haben wir das Projekt „Mein Nachbar und Ich“ gestartet. Es gibt 10 Termine, die sich mit Demokratie und Rassismus sowie weiteren aktuellen Themen beschäftigen. Wir sprechen gemeinsam über die Corona-Pandemie, ihre Auswirkungen auf unser alltägliches Leben und wie man sich vor Fake-News schützen kann. Drei weitere Termine sind angedacht,…

Weiterlesen